Über Leder

snittegning

Sie können Leder und Fell/Haut in vielen Fällen mit normaler Menschenhaut vergleichen.

Es gibt keinen prinzipiellen Unterschied zwischen den normalen Lederarten wie Rind, Ziege, Lamm, Schwein, Känguruh, Elch usw.

Die groβen Unterschiede liegen in der Stärke des Leders.

Haut/Fell und Leder von Rind, Ziege und Känguruh ist so ziemlich das Stärkste, das man bekommen kann.

Lammfell hat beispielsweise eine unglaublich geringe Stärke.

Solche Werte haben meist in den Fällen Bedeutung, wo das Leder als Schutz dienen soll, z.B. bei Motarradanzügen und Sicherheitskleidung und Schuhzeug.

Möbel werden fast ausschlieβlich aus Rindfellen/-häuten hergestellt, da es das geeignetste für diesen Zweck ist.

Die Reiβfestigkeit wird ganz einfach gemessen, indem kleine 1 cm breite Streifen geschnitten werden und Sie dann herausfinden, wieviel Kilogramm sie tragen können, bevor sie reiβen.

Elchfell/-leder ist merkwürdigersweise sehr schwach. Schweineleder/-haut erhält oftmals eine pappartige Konsistenz usw.

 

Leicht vergröβerte Menschenhaut

Leicht vergröβerte Menschenhaut

Stark vergröβerte Menschenhaut

Stark vergröβerte Menschenhaut